Vorbei. Wir haben neue Internetseiten

Wir sind umgezogen. Unsere neuen Seiten sind hier: http://falken-sachsen.de

falken-sachsen.de ist das neue Blog der Falken Sachsen, Dresden und Leipzig. Wir haben die drei alten Seiten auf blogsport.de einfach mal in eine neue auf blogsport.eu zusammengelegt. Manchmal wussten wir nämlich selber nicht, wo ein Artikel am besten aufgehoben ist. Außerdem soll es vor allem mit der neuen Version von Wordpress für unsere Blogger_innen einfacher zu bedienen sein.

Neue Inhalte werden nur auf den neuen Seiten veröffentlicht. Die alten hier werden nach und nach veralten, bleiben aber erstmal im Netz.

Als Mitblogger_in kannst du dich auf falken-sachsen.de rechts oben registrieren. Username und E-Mailadresse schickst du dann an uns, wir fügen dich dann dem Blog hinzu.

Viel Spaß damit!

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Pläne..Schneeschmelze..Karaoke..ein Wochenende bei der OstPartYcipation

OP2010

Am Freitagabend kam ich in einem eingeschneiten Werftpfuhl an und wurde dort von Menschen begrüßt, die offensichtlich nicht genug von Schneeballschlachten bekamen und gerne eingeseift werden wollten.

Nach dem Ankommen stapften wir durch den Schnee in ein Nebengebäude des KLHs zu unserem Seminarraum. Mit elf Falken aus sieben verschiedenen Gliederungen starteten wir nach einigem Orgakrams in die Kennenlernrunde. Es waren interessante Menschen aus Rostock, Magdeburg, Schwerin, Leipzig, Halle, Berlin und Hannover gekommen. Am ersten Abend diskutierten wir gemeinsam darüber, was für uns eine Gruppe ausmacht, was unsere Erwartungen an das Wochenende sind und quatschten einfach so.

Oh yes, früh aufstehen, wie schön und der Schnee plätschert leise als Wasserfall vom Dach. (mehr…)

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Falken-Vokü: Delegation der HaShomer Hatzair in Leipzig

Liebe Menschen,

nächsten Montag ist es wieder so weit: In der B12 (Braustraße) findet wieder eine vegane Vokü der Leipziger Falken statt. Um sieben geht’s los mit Essen, etwa 20 Uhr wird dann wie gewohnt der politische Nachtisch beginnen.

Dieses mal sind acht Menschen der HaShomer Hatzair, unserer Parterorganisation aus Israel, zu Gast und werden mit uns den Abend verbringen. Dabei wollen Erfahrungen und Projektideen zwischen unseren beiden Organisationen austauschen.

Zudem gibt es auch noch einen Geburtstag zu feiern, also fühlt euch eingeladen und kommt vorbei, wir freuen uns auf euch.

Auf Sexist_innen und Rassist_innen haben wir keinen Bock.

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Rotes Kino

Rotes Kino
Bild: © Clemens Mirwald / PIXELIO

Hallo ihr Lieben!

Hiermit laden wir euch recht herzlich am Donnerstag, 4.11.2010, zum ersten Roten Kino ein. Das Rote Kino soll es in Zukunft einmal im Vierteljahr geben. Wir wollen drei Filme an einem Tag zeigen, jeweils für die entsprechende Altersgruppe.

Stattfinden soll es in der Rosa-Luxemburg-Straße 19, im Falkenkonferenzraum.

Kommenden Donnerstag geht es los und zwar:
Um 16:00 Uhr für die kleinste Falken-Gruppe und die Krümelmonster. Wir wollen uns zusammen den ersten Film anschauen.
Um 18:00 Uhr geht es dann weiter für die Rosas Cookies.
Und 20:00 Uhr gibt es dann für die Rofas und die „WIR“-Gruppe den dritten Film des Abends.

Nach jedem Film wollen wir kurz über den Inhalt des Films reden, diskutieren und offene Fragen klären. Für Snacks zwischendurch wird auch gesorgt.

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Die Falken haben Eier gelegt!

Die Krümelchen

Aus der Eierschale schauten auf einmal fünf kleine Falken-Babys heraus. Sie sind sechs bis acht Jahre alt und haben jede Menge Energie.

Angefangen hat es am Leipziger Bahnhof. Dort haben SuperGrobi, Jen und Enrico schon gespannt auf die zukünftige kleinste Falkengruppe gewartet. Nachdem alle Kinder vollständig am Bahnhof angekommen sind, fuhren wir mit erstmal dem Zug. In der Zwischenzeit fuhr Tina schon mit ihrem Auto vor, um das Material von Leipzig zu unserem Wochenend-Nest zu bringen. Im Zug sind auch die letzten Kinder aufgetaut und alle waren gut gelaunt. Angekommen am Bahnhof begrüßte uns Tina und danach liefen wir (Tina fuhr neben uns her) in die Richtung unseres Ziels. Nach dem wir unsere Zimmer bezogen und Mittag gegessen haben, machten wir eine kleine Kennenlernrunde. Danach ging es zum Räubern in die Natur. Dort genossen wir das schöne Wetter bei Spiel und Spaß.

(mehr…)

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Falken-Vokü mit Thomas Fabian zum Thema Kinderarmut

Der politische Nachtisch der vergangenen Falken-Vokü hat Kinderarmut in Leipzig thematisiert. Als Gast konnten wir Thomas Fabian begrüßen. Thomas ist Bürgermeister von Leipzig und verantwortlich für die Bereiche Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule.

Zunächst hat uns Thomas die aktuelle Situation der Kinder und Jugendlichen in Leipzig vorgestellt. Demnach ist z.B. jedes dritte Kind unter 15 Jahren in Leipzig auf „Sozialgeld“ angewiesen. Über 11.000 Kinder in Leipzig leben in Familien, die weniger als 640 Euro im Monat zur Verfügung haben. Die Armutsquote (der Anteil der Personen in der Bevölkerung, die mit einem Einkommen unterhalb der Armutsgrenze auskommen müssen) liegt in Leipzig bei 19 Prozent. In der Leipziger Bevölkerung gibt es ein niedriges Durchschnittseinkommen. Die sogenannte Mittelschicht schrumpft, dafür wächst die Bevölkerungsgruppe im unteren Einkommensbereich. Die Ursachen sind unter anderem in der Wirtschafts- und Arbeitsmarktentwicklung zu sehen.

Für die Leipziger Falken sind das sehr traurige Zahlen. Wir haben deshalb auch mit Thomas diskutiert, wie diese Kinderarmut bekämpft werden könne. Der Schlüsselbegriff zur Bekämpfung ist für Thomas die soziale Teilhabe. Die jetzige Gesellschaft produziert soziale Ungleichheiten und diese müssen ausgeräumt werden.

(mehr…)

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Leben in der Falkenkommune / Living in the Falcon commune

Steg in der Falken-Kommune

Update Oct 20th, 2010: There is an English translation.
(Click on header to see full article and scroll down.)

Es ist vorbei, nach drei SommerSonneWochen spannendem, und nicht ganz üblichem Zusammenleben, haben wir in geselliger Runde den letzten Abend in der Falkenkommune verbracht. Drei Wochen zusammen in einem Raum leben, verschiedene Lebenskonzepte nebeneinander und vor allem miteinander.

(mehr…)

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Rosas Cookies starten ins neue Falkenjahr

Rosas Cookies

Die Leipziger Falkengruppe „Rosas Cookies“ startet in diesen Wochen ins Falkenjahr 2010/2011. Nachdem wir gemeinsam im Falken-KidsCamp zwei tolle Ferienwochen erlebt haben, die Schule wieder angefangen hat und das Wetter sehr deutlich zeigt, dass Herbst ist, starten auch die Cookies ins neue Falkenjahr..

… und das hat es in sich: Gemeinsam wollen wir uns ins den nächsten Wochen und Monaten mit den Themen Geschlechterrollen, Gender, Antisexismus und Feminismus beschäftigen. Wir wollen uns die Frage stellen, ob es typisch männliche oder weibliche Eigenschaften oder Verhaltensweisen gibt. Wir wollen uns ansehen welchen Einfluss Erziehung und die Gesellschaft auf Geschlechterrollen haben. Schließlich werden wir uns mit (Anti-)Sexismus und Feminismus beschäftigen. Wir werden Filme gucken, ein paar Texte lesen, uns Expert_innen einladen und und und.

Neben dem inhaltlichen Arbeiten werden wir viele Packungen Kekse vernichten, literweise Kakao und Saft trinken, lustige Spiele spielen und manchmal auch nur rumhängen. Auch eine Wochenendfahrt irgendwohin und ein Ausflug in die Schokoladenfabrik „Halloren“ in Halle/Saale ist geplant.

Wenn du Lust hat bei einem Gruppentreffen vorbei zu schauen, Ideen hast was wir noch machen könnten und einfach Bock hast bei uns mit zu machen, dann komm einfach mal vorbei. Das nächste Gruppentreffen ist am Donnerstag, den 14.10.2010 in unserem Gruppenraum in der Rosa-Luxemburg-Str. 19 in Leipzig.
Wenn du und/oder deine Eltern Fragen haben, dann meldet euch einfach bei den Gruppenhelfer_innen.

Los geht`s ins Falkenjahr 2010/2011: Mach mit, bring dich ein, sei laut, hab Spaß!

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Wir geben unser letztes Hemd!

Flyer zu den Protesten
(Für den Flyer auf das Bild klicken.)

Die sächsische Landesregierung hat ihren Entwurf für den Doppelhaushalt 2011/2012 vorgestellt. Im Bereich der Bildung, der Kultur und im Sozialbereich und damit auch der Jugendarbeit sind weitere drastische Kürzungen vorgesehen. Durch die bereits 2010 erfolgte Kürzung der Jugendpauschale werden im Leipziger Jugendetat für 2011 ca. 720.000 Euro fehlen. Dies wird drastische Auswirkungen auf die Träger und ihre Angebote haben und somit auch auf die Arbeit der Falken.

Die Leipziger Kinder, Jugendlichen und ihre Familien werden die Auswirkungen der Kürzungen der sächsischen Landesregierung zu spüren bekommen. Wie in den sächsischen Landkreisen bereits 2010 passiert, ist zu befürchten, dass ab dem nächsten Jahr auch in Leipzig die Vielfalt der Angebote stark eingeschränkt wird.

Der Stadtjugendring Leipzig e.V. – als Dachverband von 37 Jugendverbänden und –vereinen mit insgesamt mehr als 50.000 jugendlichen Mitgliedern sowie den ebenso zahlreichen Angebotsnutzern – appelliert daher dringend an die Verantwortlichen in Stadt und Land, für den Erhalt der sächsischen Jugendhilfelandschaft einzutreten und den Kürzungsplänen des Sozialministeriums eine deutliche Absage zu erteilen.

Gemeinsam protestieren!

Anhörung des DGB zum Doppelhaushalt 2011/2012:

Am 29. September findet im Dresdener Kongresszentrum (14:00-16:30 Uhr) eine vom DGB organisierte öffentliche Veranstaltung zum Entwurf des Doppelhaushalts 2011/2012 statt. Diese Veranstaltung ist öffentlich! Auf dieser Veranstaltung wird ein vom DGB in Auftrag gegebenes Gutachten über die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen des Haushaltsentwurfs präsentiert. Nach Abschluss der Veranstaltung begeben sich die Teilnehmer/innen zur Kundgebung auf dem Landtagsvorplatz. Im Mittelpunkt der Kundgebung stehen phantasievolle Aktionen zu den Haushaltskürzungen („Das letzte Hemd“).

Außerdem werden sachsenweit parallele Aktionen stattfinden, die zum gleichen Zeitpunkt ebenfalls das Bild vom „letzten Hemd“ aufgreifen.

Dazu wollen wir insbesondere auf folgende Aktion in Leipzig hinweisen:

Unter dem Motto „Wir geben unser letztes Hemd – Wir protestieren gegen den Sozialabbau“ könnt ihr ab 16.16 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz eure mitgebrachten Hemden bemalen. Diese werden dann dort eingesammelt und ans Ministerium nach Dresden geschickt.

Also wenn ihr alte Hemden habt, dann raus aus dem Schrank damit, am 29.09. in die Stadt, Protest drauf und dem Ministerium euer letztes Hemd schicken.

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

„Falken in Parlamenten“: Dani(ela Kolbe) zu Gast bei der Falken-VoKü

Falken-VoKü

Yuhu!
Die legendäre Falken-VoKü ist aus der Sommerpause zurück und startet gleich wieder richtig durch.

Daher möchten wir dich ganz herzlich für den kommenden Mittwoch, den 1. September in die B12 (Braustraße 20) ab 19 Uhr zum leckeren veganen, bio und regio-Mampf einladen. Sei gespannt.

Anschließend geplant gibt’s 20:15 Uhr den politischen Nachtisch: Dieses Mal heißt er „Falken in Parlamenten“, denn mit Dani(ela Kolbe) besucht uns eine Bundestagsabgeordnete. Sie sitzt nun seit einem Jahr im Deutschen Bundestag und vertritt dort vehement die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern, vornehmlich im Bereich“Inneres“, aber auch in anderen Fachbereichen.
Sie wird aus ihrem ersten Parlamentsjahr erzählen, die Aufgaben einer Abgeordneten dokumentieren und vielleicht auch die ein oder andere Anekdote verlieren.
Natürlich geben wir ihr auch die ein oder andere kritische Bemerkung mit auf den Weg. Es lohnt sich somit auf jeden Fall.

Bei Fragen oder Anregungen schreib der VoKü-Crew einfach eine Mail an vokue@falken-leipzig.de.

Diese Veranstaltung kostet keinen Eintritt.
Wir freuen uns auf dich.

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Die Krümelmonster in der „Freundschaft“

Titel der neuen Freundschaft

Die Krümelmonster in der neuen FreundschaftDie Freundschaft ist die Zeitschrift der Falken für Kinder. Sie erscheint aller drei Monate, seit Neuestem komplett in Farbe und einem neuen Layout.

Wir bekommen sie per Post zugeschickt und lesen sie mit unserer Kindergruppe, den Krümelmonstern. Manchmal schreiben wir auch was für die Freundschaft.

Auch in der neuesten Ausgabe ist wieder ein Artikel über die Krümelmonster, nämlich über unseren Spielplatzcheck und die kaputte Rollenrutsche. (Zum Vergrößern auf das Bild klicken.)

komplette Freundschaft 01/2010 (pdf, 1.9 MB)

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Falkengrillen auf dem Fockeberg

Grillfest auf dem Fockeberg

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen – zumindest das Falkenjahr. Denn das beginnt traditionell im September und endet mit den Sommercamps. Das zum Anlass nehmend haben wir Falken in Leipzig alle Gruppen, ihre Eltern und alle Falken aus Leipzig eingeladen zum großen Falkengrillfest 2010 auf dem Fockeberg.

Nach einem mehr oder weniger beschwerlichen Aufstieg auf den Gipfel des berüchtigten Leipziger Müllbergs, hieß es erstmal Pavillons aufbauen und Grills zusammenbauen. Das ging erstaunlich schnell, so dass die Holzkohle schon glühte, als die ersten „Gäste“ eintrafen. Nach kurzer Zeit waren wir etwa 40 Personen, die aßen, tranken und sich unterhielten. Nebenan standen sich zwei Teams beim Wikingerschach gegenüber und andere spielten.

Im Anschluss ans große Grillen konnte man sich dann noch hoch über Leipzigs Dächern das Fußballweltmeisterschaftsspiel zwischen Ghana und Deutschland ansehen. Nach dem Spiel hieß es für die wenigen Verbliebenen einpacken, den restlichen Müll einsammeln und ab nach Hause.

Wir bedanken uns für das tolle Grillfest bei allen Beteiligten, wünschen euch schöne Ferien und hoffen euch alle in unseren Sommerzeltlagern wieder zu sehen. In diesem Sinne: Sommer, Sonne, Sozialismus – Freizeit!

Freundschaft,
euer Stefan

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Vegane Vokü am Mittwoch

Essen bei einer Vokü

Da unser Referent abgesagt hat, haben wir uns dazu entschieden, den inhaltlichen Part zu verschieben. Stattdessen werden wir das Fußballhalbfinalspiel Deutschland gegen Spanien übertragen und kritisch begleiten. Komm zum Essen und dann zum Spiel.

Einzige Regel: Das Mitbringen oder das Zelebrieren nationaler Symboliken ist unerwünscht.

Allgmeiner Text:
Wie jeden ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr machen die Falken Leipzig ihre vegane Vokü in der B12 (Braustraße 20).
Hinweis: In der B12 NICHT in der Feinkost!

Das Essen – so lange der Vorrat reicht – soll vegan, bio und regional sein. Diesmal passt das Essen thematisch. ;-)

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Reisebericht: Das war Israel 2010

Das ist mal ein internationaler Jugendaustausch!

So fing alles an September 2007. Planungswochenende der Falken Leipzig. Zum ersten Mal überhaupt treffen sich die Leipziger Falken übers Wochenende und überlegen, was wir im kommenden Jahr so alles machen wollen. Dort entstand die Idee eines Austausches mit einer israelischen Partnerorganisation. Dank der Hilfe der Hannoveraner Falken, die seit über 20 Jahre im Austausch mit der HaShomer HaTzair stehen, fanden wir in der sozialistischen, zionistischen Organisation eine Partnerin. Dank Bundesbüro, Jugendamt und einiger Geldverdien-Aktivitäten stand auch irgendwann die Finanzierung der Reise. Ein Jahr später war es dann soweit, im Oktober 2008 flogen 15 Leipziger Falken zwei Wochen lang nach Israel. Wir hatten großen Spaß bei der Vorbereitung der Reise. Das gemeinsame Arbeiten an diesem Projekt schweißte die Leipziger Falken richtig zusammen. Von diesem ersten Besuch brachten wir viele neue Ideen mit nach Leipzig. (Mehr steht im Reisebericht von damals.)

in JaffaNach diesem ersten Besuch haben wir überlegt, wie wir den Austausch fortsetzen wollen. Beide Organisationen, die Falken und die HaShomer HaTzair, suchen im Austausch Motivation für die Aktiven und Anregungen für ihre Arbeit. Unser Ziel war es, in Israel und in Sachsen Gruppen von Schmutzniks (so nennen sich die Mitglieder der HaShomer) und Falken zu finden, die gut zueinander passen, die sich also persönlich nahe kommen und eine ähnliche Situation in ihren Gruppen haben.

Bis jetzt sieht es so aus, als ob dieser Plan funktioniert. Dieses Jahr geht der Austausch nämlich in eine neue Runde. Anfang April waren 15 Falken aus Leipzig und Dresden wieder zu Besuch in Israel.

Aber hier ist erstmal der Bericht. So war’s in Israel bei unserem Besuch im April 2010:

(mehr…)

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Vegane Abschiedsvokü am Mittwoch

Essen von der Vokü im Februar

Yeah! Endlich wieder VoKü mit nem inhaltlichen spannenden Nachtisch!

Thematisch geht es um Internationale Zusammenarbeit bei den Falken. Außerdem wird es von unserer Fachreferentin Bine einen Indienbericht geben.

Wie jeden ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr machen die Falken Leipzig ihre vegane Vokü in der Feinkost (Karli 36, Infocafé). Das Essen – so lange der Vorrat reicht – soll vegan, bio und regional sein. Diesmal passt das Essen thematisch zum Thema. Seid gespannt und bleibt neugierig.

Anschließend, geplant 20.15 Uhr, gibt’s dann unseren politischen Nachtisch.

Dieses Mal ist gleichzeitig Abschieds-Vokü von der Feinkost. Danach ziehen wir in die B12 um.

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Wikingerschach: Trainingsbericht

KUBB

Alle Menschen, die am Pfingstsonntag ihren Spaziergang vorbei am Wiedebachplatz machten, wurden Zeuginnen und Zeugen des ersten öffentlichen Trainings der Falken Leipzig: Holzstöcke flogen durch die Luft, trafen oder verfehlten diverse KUBBs und der ein oder andere Fluch hallte in den Himmel.

Los ging es gegen 15.45 Uhr mit Aufstellen des ersten KUBB-Spiels: unser Spielfeld sollte 4 × 8 m groß werden. In der Mitte wurde der König aufgestellt, auf beiden Außenlinien je 5 KUBBs (Bauern oder Knechte genannt) – jetzt konnte es los gehen.

(mehr…)

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

4.-6. Juni: Anti-Atom-Seminar / Falken Hamburg meets Falken Leipzig im Wendland

Update vom 31.05.2010: Wir mussten das heute leider absagen. Ein neuer Anlauf ist nicht ausgeschlossen.

Das Logo der Anti-Atom-BewegungJippieh, es ist soweit, endlich wieder ein Falken Hamburg meets Falken Leipzig! Vom 4. bis 6. Juni 2010 treffen sich die beiden Falkengruppen in Meuchefitz (Karte).

Da ein Wochenende ohne politischen Inhalt langweilig wird, machen wir ein Anti-Atom-Seminar. Dabei wollen wir auf alternative Energien und die Anti-Atom-Bewegung eingehen. Also seid auf viel Input, interessante Workshops und spannende Diskussionen gespannt!

Anschließend werden sich die beiden Gruppen über ihre Falkenarbeit vor Ort (Seminare, Camps, Gruppen, Aktionen) austauschen.

Der Teilnahmebeitrag wird voraussichtlich 15 Euro betragen.

Also wenn ihr Lust habt teilzunehmen, dann meldet euch an! Einfach eine Mail an info@falken-leipzig.de schreiben. Oder ihr ladet euch diesen Flyer (pdf, 71 kB) runter, druckt und faltet ihn richtig und gebt/schickt ihn uns.

Bei Fragen zum Seminar, einfach eine Mail an Enrico schicken.

Wir freuen uns auf dich!

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Die Rollenrutsche wird repariert

Die Rollenrutsche
Das ist sie: Die Rollenrutsche

Die Krümelmonster, unsere Kindergruppe in der Südvorstadt, haben beim Spielplatzcheck in der Herderstraße festgestellt, dass ein Spielgerät nicht mehr richtig funktioniert: Die Rollenrutsche ist so verdreckt, dass sich die Rollen nicht mehr drehen und man gar nicht richtig rutschen kann.

Damit die Kritik unserer Kindergruppe nicht ungehört bleibt, haben wir eine Mail an die Stadt Leipzig geschickt und gefragt, ob die Rutsche denn repariert werden kann. Nun kam die Antwort: Ja, sie wird gereinigt, so dass sie wieder funktioniert!

In der Antwort haben wir allerdings auch erklärt bekommen, dass die Rutsche sehr schnell wieder verdrecken wird, wenn Kinder Sand reinwerfen. Sie ist einfach nicht richtig gebaut.

(mehr…)

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Spielplatz-Check: Herderstraße

Spielplatzcheck: Herderstrasse

Beim SpielplatzcheckAlle Kinder haben das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung. Und weil auch in DresdenDresden und Leipzig überall Autos herumstehen, können Kinder nicht mehr so einfach auf den Straßen spielen. Umso wichtiger sind ordentliche Spielplätze! Die Prießnitzpiraten, die Kindergruppe der Falken Dresden, hat deswegen einen Spielplatz-Check angefangen.

Die Krümelmonster, die Leipziger Falken-Kindergruppe, haben das jetzt nachgemacht. Wir haben den Spielplatz in der Herderstraße in Connewitz getestet. Der heißt auch Raketenspielplatz oder Punkerspielplatz, weil dort so viele Ufos und Punker sind. ;-)

Unser Fazit: Dieser Spielplatz ist toll!

Es gibt Abwechslung, gute Verstecke und ein riesiges Netz zum Haschespielen. Besonders die große, lange Rutsche fanden wir super. Nicht so gut ist, dass im Gras überall Hundescheiße rumliegt, so dass man dort gar nicht richtig spielen kann. Gut wäre auch ein Spielgerät mit Wasser.

Was aber richtig doof war: Eine der Rutschen ist kaputt. In einer Röhre sollen sich dort Rollen drehen. Die sind aber total verdreckt und drehen sich deswegen nicht mehr. Jetzt muss man in der Rutsche runterruckeln. Diese Rutsche muss unbedingt mal von Profis saubergemacht werden! Wir haben’s versucht, der Dreck geht nicht so einfach raus.

Beim Spielplatzcheck Beim Spielplatzcheck
Links die Rollenröhrenrutsche mit Ufo-Landeplatz, rechts die verdreckten Rollen (Klicken für größere Ansicht)

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF

Kinderbetreuung am Ersten Mai

Kinderschminken

DDR-KreideBeim Ersten Mai in Leipzig haben wir für den DGB die Kinderbetreuung auf dem Augustusplatz gemacht. Passend zur traditionellen Maikundgebung fanden wir zu unserer großen Freude beim Packen des Spielmaterials Kreide aus DDR-Zeiten (sandfrei, grießfrei, EVP 1,42 M für 25 Stück). Die ist dann auch gleich als Straßenmalkreide zum Einsatz gekommen.

Erster Mai Erster Mai Erster Mai
(Klicken für größere Ansicht)

Uns kann man übrigens mit unserer Kinderbetreuung auch mieten, mit Hüpfburg, allerlei Spielgerät, Kinderschminken und Leuten, die witzige Spiele kennen. Nett, haftpflicht- und unfallversichert und als Jugendleiter_innen ausgebildet sind wir auch. Weil wir kaum noch Fördermittel bekommen, verdienen wir uns damit manchmal etwas Geld, damit wir unsere Gruppenarbeit und Camps machen können.

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: