So war’s beim Cuba-Abend

Die Vision der Falken Leipzig, mal gemeinsam nach Cuba zu fahren, ist eine ganze Ecke konkreter geworden. Einer unserer Bartfalken, der lange im UB Nürnberg aktiv war, hat letzten Dienstag spontan zu einem cubanischen Abend eingeladen. Die Falken in Franken starteten in den 80ern das Cuba Soli Projekt „Cuba trotz Blockade“ und führen seitdem regelmäßig Jugendaustausche durch. Über diese Partnerschaftsbeziehung haben wir vier Cubaner/-innen kennengelernt, zur Zeit in Leipzig sind.

Nach ersten Plauderein bei leckerem chili sin carne in der Küche zeigte der Bartfalke Fotos von zwei Cuba-Fahrten, bei denen deutsche und cubanische Menschen gemeinsam Schulen in Cuba renovierten. Das Material dafür – von Farben über Elektrokabel bis hin zu Waschbecken – wurde zuvor in Deutschland gesammelt und per Container bereits ein halbes Jahr zuvor nach Cuba geschickt. Im Anschluss diskutierten wir über Sozialismus, die Revolution in Cuba, den Personenkult um Che Guevara und wie Staaten mit politischen Gegner/innen umgehen.

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: