Rofa-Seminar: Tierrechte

Tiere sind keine Ware
Bild: antispe hamburg

„Welche Rechte haben Tiere?“, diese Frage kam beim Planungs-Wochenende der Roten Chaoten in Dresden auf. Wir gehen dabei von etwas aus, was in der bestehenden Gesellschaft kein Konsens zu sein scheint, kein Konsens ist: dass Tiere Rechte haben!

Ausbeutung von Tieren ist alltäglich. Wir wollen daher mit euch das Wochenende nutzen, um herauszufinden, was Tierrechte sind, wie sie sich vom Tierschutz abgrenzen, zudem gehen wir näher auf die Formen der Ausbeutung von (nichtmenschlichen) Tieren durch den Menschen ein.


Genauer auf folgende Formen:

  • Ausbeutung für Nahrung (Fleisch, Ei, Milch, Schokolade, Gummibärchen, Honig, usw.)
  • Ausbeutung für Kleidung (Pelz- und Lederwaren)
  • Ausbeutung für Forschung (Tierversuche)
  • Ausbeutung zur Unterhaltung (Zirkusse, Zoos)
  • Ausbeutung als Haustier

Tiere keine Lebewesen, sondern lediglich verwertbare Gegenstände, nützlich als und für Nahrung, als Kleidung, zur Belustigung oder Medikamententests. Das ist die Realität.

Und dagegen stellen wir uns. Auch praktisch. ;)

Wir werden also viel lernen, aber keine Angst, wird nicht wie in der Schule sein, sind ja bei den Falkens. Übrigens: Das Seminar findet vom 6. bis 8. März im Naturfreundehaus Grethen (bei Grimma) statt. Der Flyer (als pdf-Datei, 218 kB), notwendig für die Anmeldung, sagt euch, was ihr benötigt, wann wir uns treffen und zeigt nochmals auf, was wir genau machen.

pdfreaders.org

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: