Archiv für Juli 2010

Falkengrillen auf dem Fockeberg

Grillfest auf dem Fockeberg

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen – zumindest das Falkenjahr. Denn das beginnt traditionell im September und endet mit den Sommercamps. Das zum Anlass nehmend haben wir Falken in Leipzig alle Gruppen, ihre Eltern und alle Falken aus Leipzig eingeladen zum großen Falkengrillfest 2010 auf dem Fockeberg.

Nach einem mehr oder weniger beschwerlichen Aufstieg auf den Gipfel des berüchtigten Leipziger Müllbergs, hieß es erstmal Pavillons aufbauen und Grills zusammenbauen. Das ging erstaunlich schnell, so dass die Holzkohle schon glühte, als die ersten „Gäste“ eintrafen. Nach kurzer Zeit waren wir etwa 40 Personen, die aßen, tranken und sich unterhielten. Nebenan standen sich zwei Teams beim Wikingerschach gegenüber und andere spielten.

Im Anschluss ans große Grillen konnte man sich dann noch hoch über Leipzigs Dächern das Fußballweltmeisterschaftsspiel zwischen Ghana und Deutschland ansehen. Nach dem Spiel hieß es für die wenigen Verbliebenen einpacken, den restlichen Müll einsammeln und ab nach Hause.

Wir bedanken uns für das tolle Grillfest bei allen Beteiligten, wünschen euch schöne Ferien und hoffen euch alle in unseren Sommerzeltlagern wieder zu sehen. In diesem Sinne: Sommer, Sonne, Sozialismus – Freizeit!

Freundschaft,
euer Stefan

Vegane Vokü am Mittwoch

Essen bei einer Vokü

Da unser Referent abgesagt hat, haben wir uns dazu entschieden, den inhaltlichen Part zu verschieben. Stattdessen werden wir das Fußballhalbfinalspiel Deutschland gegen Spanien übertragen und kritisch begleiten. Komm zum Essen und dann zum Spiel.

Einzige Regel: Das Mitbringen oder das Zelebrieren nationaler Symboliken ist unerwünscht.

Allgmeiner Text:
Wie jeden ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr machen die Falken Leipzig ihre vegane Vokü in der B12 (Braustraße 20).
Hinweis: In der B12 NICHT in der Feinkost!

Das Essen – so lange der Vorrat reicht – soll vegan, bio und regional sein. Diesmal passt das Essen thematisch. ;-)

Reisebericht: Das war Israel 2010

Das ist mal ein internationaler Jugendaustausch!

So fing alles an September 2007. Planungswochenende der Falken Leipzig. Zum ersten Mal überhaupt treffen sich die Leipziger Falken übers Wochenende und überlegen, was wir im kommenden Jahr so alles machen wollen. Dort entstand die Idee eines Austausches mit einer israelischen Partnerorganisation. Dank der Hilfe der Hannoveraner Falken, die seit über 20 Jahre im Austausch mit der HaShomer HaTzair stehen, fanden wir in der sozialistischen, zionistischen Organisation eine Partnerin. Dank Bundesbüro, Jugendamt und einiger Geldverdien-Aktivitäten stand auch irgendwann die Finanzierung der Reise. Ein Jahr später war es dann soweit, im Oktober 2008 flogen 15 Leipziger Falken zwei Wochen lang nach Israel. Wir hatten großen Spaß bei der Vorbereitung der Reise. Das gemeinsame Arbeiten an diesem Projekt schweißte die Leipziger Falken richtig zusammen. Von diesem ersten Besuch brachten wir viele neue Ideen mit nach Leipzig. (Mehr steht im Reisebericht von damals.)

in JaffaNach diesem ersten Besuch haben wir überlegt, wie wir den Austausch fortsetzen wollen. Beide Organisationen, die Falken und die HaShomer HaTzair, suchen im Austausch Motivation für die Aktiven und Anregungen für ihre Arbeit. Unser Ziel war es, in Israel und in Sachsen Gruppen von Schmutzniks (so nennen sich die Mitglieder der HaShomer) und Falken zu finden, die gut zueinander passen, die sich also persönlich nahe kommen und eine ähnliche Situation in ihren Gruppen haben.

Bis jetzt sieht es so aus, als ob dieser Plan funktioniert. Dieses Jahr geht der Austausch nämlich in eine neue Runde. Anfang April waren 15 Falken aus Leipzig und Dresden wieder zu Besuch in Israel.

Aber hier ist erstmal der Bericht. So war’s in Israel bei unserem Besuch im April 2010:

(mehr…)




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: